Freitag, 21. August 2015

Herr der Ringe Review


Der Herr der Ringe/ The Lord Of The Rings von J. R.R. Tolkien

Inhalt

Jeder Rasse in Mittelerde wurden Ringe der Macht gegeben, 9 den Menschen, 7 den Zwergen und 3 den Elben. Doch der dunkle Herrscher Sauron schmiedete sich selbst einen weiteren Ring, der alle anderen beherrschen sollte.

Doch er wurde ihm entwendet und von Sauron selbst blieb keine sterbliche Hülle zurück. Im Geheimen jedoch wuchs seine Macht im dunklen Land Mordor und er fand den jetzigen Besitzer des Ringes, Frodo, einen Hobbit.

Wer es nicht weiß, Hobbits sind sogar noch kleiner als Zwerge, haben große behaarte Füße und pflegen einen behaglichen Lebensstil. Und genau diesen muss Frodo aufgeben, als der Zauberer Gandalf ihm das Geheimnis und die Macht des Ringes erklärt und ihn dazu bewegt, den Ring zu den Elben zu bringen. Doch die Reise dorthin ist gefährlich und die Schergen Saurons verfolgen ihn und seine 3 Hobbitbegleiter unerbittlich. Bei den Elben angekommen, bildet sich eine Gemeinschaft mit dem Ziel den Ring zu zerstören, und zwar in dem Feuer, in dem er geschmiedet wurde. Dummerweise ist dieses Feuer im Schicksalsberg in Mordor selbst, praktisch in Saurons Vorgarten, was das ganze noch ein wenig komplizierter macht.
Frodo erkennt, dass es seine Bestimmung ist, den Ring zu zerstören und schließt sich der Gemeinschaft an. Seine Gefährten stammen aus allen Teilen Mittelerdes: ein Elb, ein Zwerg, zwei Menschen, ein Zauberer und natürlich Frodo und seine drei Hobbitkollegen.

Doch der Weg ist weit und gefährlich und vieles muss geopfert werden, um das Ziel zu erreichen..

Meinung

Der Herr der Ringe gilt als das erste Fantasywerk überhaupt. Tolkien war in erster Linie aber Sprachenprofessor und brauchte eigentlich nur eine fiktive Welt für seine ganzen ausgedachten Sprachen, doch dann entstand Mittelerde und wurde ein riesiger Erfolg. Die Sprachen im Buch haben auch wirklich alle eine Grammatik und Vokabeln, man kann sie also lernen! Und wer wollte nicht schon immer mal reden wie ein Ork?
Wie gesagt, ist Tokien der erste Fantasyautor gewesen und es gibt kaum ein "moderneres" Fantasybuch ohne wenigstens ein paar Elemente aus Herr der Ringe: Orks, Elben, Zwerge... Die Gestalten stammen zwar hauptsächlich aus der Mythologie, aber auf die Idee, sie in einem epischen Werk zu vereinen, musste erstmal jemand kommen.

Herr der Ringe verdankt einen großen Teil seiner Popularität den Filmen von Peter Jackson, meiner Meinung nach eine der besten Buchumsetzungen ever! Doch ich will mich da jetzt nicht groß drüber auslassen, vielleicht mach ich dazu mal ein Buch vs. Film. :)

Der erste Band ist 1966 erschienen, da ist der Stil schon anders als heutige Fantasy. Ich habe die Ausgabe mit der Übersetzung von Wolfgang Krege gelesen, die ja ziemlich kritisiert wurde, doch welche Ausgabe jetzt besser oder schlechter ist, kann ich nicht beurteilen. Die Bücher, die ich gelesen habe, waren in einem ziemlich alten Deutsch geschrieben und ließen sich nicht so flüssig lesen. Trotzdem war es sehr bildgewaltig und detailliert, wenn man sich auf den Schreibstil eingelassen hat. Herr der Ringe ist keine leichte Kost, ich musste mich an vielen Stellen wirklich zwingen weiterzulesen, weil ich zum Beispiel nicht so unbedingt in die Herstellung von Hobbitpfeifen interessiert bin.
Wer sich spannende Charakterentwicklungen und Zittern von der ersten bis zur letzten Seite wünscht, wird auch eher enttäuscht, doch trotzdem bekommt man Gänsehaut bei Tolkiens Beschreibungen, nicht nur von Landschaften, sondern allen Sinneseindrücken insgesamt.

Absolute Fantasyfans, die die Bücher noch nicht gelesen haben, why? Das ist irgendwie ein Muss. Aber ich schreibe niemandem vor, was er lesen MUSS, ok? Wer nicht so into Fantasy ist, kann sich ja mal überlegen, ob man sich auf ein Buch, das Aufmerksamkeit und Konzentration erfordert, aber die Mühe auch belohnt (!), einlassen will.

Kurz

Der Herr der Ringe ist definitiv kein Buch, das einen von Anfang an verschlingt, aber es ist unglaublich bildgewaltig und episch. Wer die Herausforderung annimmt, wird auf jeden Fall etwas zurückbekommen!

Links:

Deutsch
Englisch (ich hab mal reingeguckt und hab gedacht, dass das alte englisch vielleicht gar nicht so ein Unterscheid zum modernen ist wie das alte Deutsch zum modernen. Also, give it a try!)

Übersicht:

1 Die Gefährten/ The Fellowship Of The Ring

2 Die zwei Türme/ The Two Towers
3 Die Rückkehr des Königs/ The Return Of The King

Der Hobbit, Das Simarillion und Die Kinder Hurins spielen ebenfalls in Mittelerde, haben aber nicht unbedingt etwas mit dem Herr der Ringe zu tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du etwas zum Post sagen magst, freue ich mich immer über jeden Kommentar und Diskussionen!