Freitag, 1. Januar 2016

Jahreshighlights 2015!

Ich hoffe, ihr seid Nachdem ich das beim Jahresrückblick total vergessen hatte... jetzt hier! Aber wie lang wäre der ursprüngliche Post dann geworden! O.o

Erstmal hoffe ich, dass ihr alle gut ins neue Jahr gerutscht seid :D

Sooooo. Ich habe dieses Jahr viele viele Bücher gelesen (alle findet ihr hier) und dabei habe ich gaanz viele tolle Schätze entdeckt :D


Los geht's! Mir fällt gerade keine schlaue Gliederung für den Post ein, es könnte also ein bisschen unübersichtlich werden, sorry!

Ich fang einfach mal vorne an, so im Frühling habe ich ganz viel tolles gelesen! Zuerst habe ich Joe Abercrombie, einen Fantasyautor, entdeckt, weil auf einem seiner Cover eine Empfehlung von George RR Martin stand. Seine beiden Reihen, die ich dieses Jahr gelesen habe, Shattered Sea und First Law (Klingen-Romane) waren voll von perfekt realistischen Charakteren und Spannung, einfach wundervolle High Fantasy!!!
Es gab eine Kleinigkeit, die mich ein bisschen genervt hat, nämlich dass die Enden beider Trilogien nicht wirklich zufriedenstellend waren! Trotzdem waren Joes Bücher auf jeden Fall ein Höhepunkt in meinem Lesejahr!!

Dann habe ich noch eine Autorin kennengelernt, ohne deren Bücher ich heute nicht mehr leben könnte! Jennifer L. Armentrout!!

Ich habe mit ihrer Lux-Reihe begonnen (und ich habe Origin immer noch nicht gelesen, Schande über mich!) und war begeistert von ihrem Love Story-Writing Stil! Von ihr folgten The Return (ein absoluter Spontankauf) und ein paar Bände aus ihrer Wait For You Reihe.

Wenn Joe Abercrombie mein Fantasy Highlight war, war The Return von Jennifer mein Lovestory Highlight, mit gaaanz viel Liebe, die auch schon in Richtung Erotik ging! Leider kann ich dieses Buch immer nur indirekt empfehlen, da es zur Fortsetzungsreihe zur Covenant Series (Dämonentochter) gehört, die man schon gelesen haben sollte (ich habe das nicht getan und wurde gespoilert)!


Die nächste große Sache war die Bestimmung Trilogie, die ja zu den absoluten Klassikern der YA Literatur gehört! Und das konnte ich auch bestätigen - diesen Titel hat sie verdient!

Red Queen von Victoria Aveyard war ebenfalls ein absolutes Highlight!!! Ein ganz tolles Debut von einer unglaublich sympathischen Autorin, die ich auf der FBM auch treffen durfte. Ich freue mich schon unglaublich über den 2. Teil, der im Februar rauskommt!

Auch YA mit Fantasy war die Throne Of Glass Reihe von Sarah J. Maas -  einfach nur perfekt, diese Reihe! Da brauche ich gar nicht mehr viel zu sagen, stellt euch einfach ein Buch voll mit Liebesbekundungen und Schwärmereien vor ;)




Ein weiteres, wenn auch nicht so großes Fantasy Highlight war die Farseer Trilogy von Robin Hobb. Das Lesen ihrer Bücher war etwas anstrengender, aber hat mich total gut im Genre High Fantasy weitergebracht!






Im Herbst kamen 2 Bücher raus, auf die ich schon sehnsüchtig erwartet habe!
The Heir bzw. Die Kronprinzessin von Kiera Cass, das ist der 4. Teil der Selection Reihe; und der 3. Band der Silber Trilogie von Kerstin Gier.

Beide haben meine hohen Erwartungen erfüllt!







Ich lese ja sonst nicht soo viel Science Fiction, aber Die 5. Welle/ The 5th Wave hat mich echt begeistert!! Kann ich absolut jedem empfehlen!

Und den Fernwehkranken kann ich Into The Wild von Jon Krakauer ans Herz legen!







Ich beende das Jahr immer noch in meinem ASOIAF re-read! Im Moment habe ich ziemlich viel Spaß dabei, denn A Storm of Swords, der 3. Teil, ist mein Lieblingsbuch aus dieser Reihe :)

Weitere große re-reads dieses Jahr waren Eragon und Twilight, die ich seit Ewigkeiten nicht mehr gelesen hatte. Zu Twilight ist demnächst auch noch was größeres geplant :D

Hier nochmal eine kurze Zusammenpassung mit den Links zu den Rezensionen:

High Fantasy: Joe Abercrombie und Robin Hobb

YA: Red Queen und Throne of Glass

Science Fiction: The 5th Wave

Non-Fiction: Into the Wild

Joa, das wars! Was waren denn eure Jahreshighlights? Ich würde mich freuen, mit euch ein bisschen darüber zu quatschen :)

Kommentare:

  1. Die "Shattered Sea" Reihe habe ich letztes Jahr auch gelesen und fand die Bücher richtig toll. Vorher habe ich noch nie etwas von Joe Abercrombie gelesen, weil mich seine Bücher nie interessiert haben. Zum Glück hat sich aber meine Mutter die Reihe gekauft, weil sie wieder was ähnliches wie "ASOIAF" lesen wollte. :D Besonders gut gefiel mir, dass es immer andere Protagonisten gibt und man dann z.B Yarvi & co. immer aus einem neuen Blickwinkel kennen lernen durfte.
    Wie fandest du eigentlich den letzten Teil von der "Bestimmung"-Trilogie? Würde mich echt interessieren, da gab es ja seeehr unterschiedliche Meinungen.

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du Shattered Sea schon durch? Ich fand das auch extrem, wie ich Yarvi dann mit einmal gar nicht mehr mochte!

      Letzter Teil Bestimmung. ... ja. Natürlich sehr herzzerreißend, aber ich kam damit klar! Wirklich unerwartet kam es aber nicht, wurde leider gespoilert... :/

      Löschen
    2. Ja, die Reihe hat mich so gefesselt, dass ich alle Bände in nur kurzen Abständen las. Mir wurde er ebenfalls unsympathischer. Allerdings fand ich das schön abwechlungsreich, weil er eben nicht die Typische Entwicklung durchmacht. Sowas hätte ich gerne öfter in Büchern.

      Oh, das ist blöd. Das ging mir bei einer Reihe (Gemma Doyle) auch so und bisher habe ich den letzten Band noch immer nicht gelesen, weil ich nicht will, dass der Spoiler wahr wird xD

      Löschen
    3. Charaktere von Joe sind halt echt erste Sahne! First Law war von den Charakteren her sogar noch besser fand ich :) Kennst du die Reihe? Das Ende von Shattered Sea fand ich aber nicht berauschend...

      Löschen
    4. Nee, das blieb mir ein bisschen zu offen.
      Die Reihe kenne ich nicht, aber außer "Shattered Sea" habe ich noch nichts von dem Autor gelesen. Ich merke es mir auf alle Fälle mal! :D

      Löschen

Wenn du etwas zum Post sagen magst, freue ich mich immer über jeden Kommentar und Diskussionen!