Freitag, 22. Januar 2016

A Song of Ice and Friday - A Storm of Swords Rezension MIT SPOILERN!

Ich habe gerade A Storm of Swords, den 3. Band (Englisch) von ASIOAF zum 2. Mal zu Ende gelesen, und es ist mein absoluter Lieblingsteil!! Warum, seht ihr, wenn ihr weiterlest :D

Allerdings solltet ihr das nicht tun, wenn ihr den 3. Teil nicht komplett gelesen habt!


Der erste Pluspunkt kommt gleich am Anfang: JAIME BEKOMMT KAPITEL! Ich hab dazu hier schon mal was geschrieben, aber nochmal: Sein Humor, seine kleinen Streitereien mit Brienne und sein Wandel vom Arschl*ch zum Lieblungscharakter - einfach wundervoll.
Ein weiterer neuer POV- Charakter ist Sam, den ich anfangs ein bisschen weinerlich fand. Im Endeffekt habe ich mich an ihn gewöhnt, trotzdem bin ich nicht wirklich voller Vorfreude gewesen, wenn sein Name über dem Kapitel stand...

In keinem anderen Buch ist wird die Handlung so weit vorangetrieben! Red Wedding, Purple Wedding, die Schlachten an der Mauer, Jon wird Lord Commander, Bran verlässt Westeros, Dany erobert Städte und befreit Sklaven, Sansas Storyline löst sich von den anderen und wird eine der interessantesten, Tywin Lannister wird von seinem eigenen Sohn getötet, während er auf der Toilette sitzt... Es ist wirklich ganz schön was los!!

Und genau das mag ich an dem Buch so sehr: Es passiert so viel, dass man gar nicht in einem Reading Slump kommen kann, denn ein ereignisreiches Kapitel folgt auch das andere. Was ich wirklich sehr bemerkenswert fand, waren die Abfolge der Sichtweisen bei besonderen Anlässen: Während der Red Wedding waren mehrere Kapitel hintereinander ausschließlich POVs von Cat und Arya, die die ja live anwesend sind. Sonst springt die Handlung auch gerne von einem zu den verschiedensten anderen Orten und es dauert auch mal an die 100 Seiten, bis ein Cliffhanger aufgelöst wird, doch hier wechselten sich Cat und Arya schnell hintereinander ab, was dem ganzen total viel Dynamik gab! Das gleiche gab es auch bei der Purple Wedding, nur nicht so extrem. Zum Ende hin erzählen auch hauptsächlich Sam und Jon die Geschichte, um die Handlung an der Mauer voranzutreiben, die ja auch nicht unwichtig ist!

Absolute Lieblingsmomente waren:

"Donal Chose you, and Qhorin Halfhand before him. Lord Commander Mormont made you his Steward. You are a son of Winterfell, a nephew of Benjen Stark.  
The wall is yours, Jon Snow."


Wooohoo. Schon allein der Ausdruck The wall is yours verspricht die Gänsehaut aus epicness. Das ist einer der Momente, die ich wirklich gerne in der Serie sehen würde! Nur schade, dass ich si nicht gucke :P Ich glaube, diese Stelle lässt sich vom Grad der epicness her vergleichen mit dem Angriff der Rohirrim auf die Armee von Minas Tirith in den Filmen und der Beschreibung des Horns in Helms Klamm in den Büchern! Wem das nichts sagt, bitte. Bitte guckt die Filme! Ihr verpasst da gerade etwas sehr großes in der Fantasygeschichte! Weiter im Text: Die Stelle ist eigentlich nicht wichtig, weil er ja später erst offiziell zum Lord Commander ernannt wird, dennoch macht dieser Ausdruck während bzw. kurz vor der nächsten Schlacht viel viel mehr Eindruck!

"This is none of our concern.", Steelhanks warned Jaime. "Lord Bolton said the wench was theirs, to with as they liked." 
"Her name´s Brienne."


In diesem Moment... Ich shippe Brienne und Jaime so sehr (und warum gibt es keinen Shipnamen?) und die Szene, als Jaime nach Harrenhal zurückkehrt, um sie zu befreien, war einfach der Moment meines OTPs *-* Und dass er sich auch noch mit Cersei verkracht, war ich einfach nur glücklich! Mal sehen, wo sich das hinentwickelt!

"Jaime, I am so sorry, but ... gods be good, look at the two of us. Handless and Noseless, the Lannister Boys."


Situation: Tyrion Lannister hat gerade mit dem Tod von Oberyn Martell die absolute Bestätigung für seine Hinrichtung bekommen und sein Bruder betritt seine schwarze Zelle, von dem er noch nicht mal wusste, ob er überhaupt noch lebt. Diese Szene ist für so vieles wichtig: a) die Handlung, denn Jaime wird Tyrion befreien, was zum Tod von Tywin führt, b) sie ist der turning point in der Beziehung der beiden, kurz darauf wird Jaime seinem Bruder von Tysha und ihrer wahren Herkunft erzählen und alles ändert sich. C), es ist absolut gar nicht okay, dass Jaime, Lord Commander der Kingsguard und Geliebter seiner Schwester (die übrigens Königin ist) einen Gefangenen freilässt, der seinen Sohn ermordet haben soll!! Soviel Gefahr hätte der alte Jaime definitiv nicht auf sich genommen, und wenn dass mal kein Charakterwandel ist, weiß ich auch. Für Tyrion ist es auch ein großer Schock und ich denke, dass er sich von diesem Moment an auch verändert hat.
Dieser belanglose Scherz der beiden ist also nicht nur lustig, sondern markiert auch das Ende der zwanglosen brüderlichen Beziehung.

Das wars also vom 3. Band, A Storm of Swords!

Ich weiß, eigentlich wollte ich bin Jons Mutter schreiben, aber das Thema hat sich einfach besser angeboten :) Das kommt dann einfach nächste Woche!

Kommentare:

  1. Huhu,
    Schöne Zusammenfassung. Zu der Sache mit Jaime,und den Mörder seines Sohns frei lassen. Er hatte ja keinerlei Beziehung zu seinem Sohn und er wusste, was er für ein Mensch war und das sein Ableben besser für das Reich war,da Tommen, nun ja leichter zu handhaben war durch seinen Vater,wenn er den überlebt hätte ^^ Aber trotzdem ein großes Ereignis, was die Brüderlich Beziehung angeht....
    Den Jon Moment fand ich auch toll,der Bastard wird zum Lord Comandanten *.*
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ja, natürlich stimmt das mit Joff :) Und ganz ehrlich, selbst wenn ich sein Vater gewesen wäre, hätte ich mich über seinen Tod gefreut :P Trotzdem merkt man, wie ihm Cersei nicht mehr so wichtig ist, denn der alte Jaime hätte Tyrion wahrscheinlich hinrichten lassen, nur weil Cersei es wichtig ist.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,die Charaktere Entwickelung kommt in diesem Band sehr gut bzw. stark raus...Hätte am Anfang nie gedacht, dass ich ihn mal so mag :-D
      Lg

      Löschen

Wenn du etwas zum Post sagen magst, freue ich mich immer über jeden Kommentar und Diskussionen!