Sonntag, 3. Januar 2016

Wuthering Heights/ Sturmhöhe Rezension

Habe ich für die Schule gelesen, und da ich es jetzt nicht so typisch schulbuch-schlecht fand (also nicht dass es jetzt schlecht ist) habe ich mich entschieden, eine Rezension zu schreiben :)

Inhalt

Mr. Lockwood, ein Mann aus dem Süden Englands, kommt in den schroffen Norden Yorkshires um ein Anwesen zu kaufen. Dort trifft er Heathcliff, der ihm das Haus verkaufen will, und seine Familie, die sich sehr eigenartig verhält. Er fragt seine Haushälterin Nelly nach Heathcliffs Geschichte und er erfährt die Ereignisse, die Jahre zuvor stattfanden: Die Liebe zwischen dem Findelkind Heathcliff und der Tochter des Landbesitzers Catherine, Catherines Verrat und Heathcliffs Rache, dessen Folgen in der Gegenwart immer noch zu spüren sind.

Charaktere

Die Charaktere sind wirklich wirklich interessant und sehr extrem! Heathcliff ist auf der einen Seite sehr gewaltätig, unfair und insgesamt ein Arschloch, aber andererseits auch nachvollziehbar und ein Charakter, dem man einfach nur bemitleidet. Seine Persönlichkeit ist die krasseste, aber die anderen sind auch nicht ohne..
Ich will jetzt nicht spoilern, also ingesamt: Man kann sich mit den Charakteren nur manchmal identifizieren, oft will man einfach nur ins Buch springen und ein paar Ohrfeigen austeilen! Dann ist es aber ganz anders und man will sie knuddeln! Sie sind also nicht wirklich symphatisch, aber irgendwo auch total realistisch.

Emily Brontes eigene Schwester fand es übrigens echt nicht toll von ihr, dass sie solche unmenschlichen Gestalten wie Heathcliff entwirft. Aber ich kann euch versichern: Ihr werdet euch bei den Figuren überhaupt nicht langweilen!

Stil

Ich finde die Perspektive echt spannend! Alles ist aus Lockwoods Sicht geschrieben, jedoch ist er nicht einer der Hauptcharaktere. Später erzählt ihm Nelly über die Vergangenheit und man erfährt die Geschichte aus ihrer Sicht, das heißt man hat zwei Erzähler, und wenn z.B. Nelly einen Monolog von Catherine wiedergibt, kommt auch noch ein dritter hinzu! Außerdem wechselt die Zeit oft zwischen Rückblicken, die irgendwann auch in der Erzählzeit ankommen. Emily hat sehr viel mit literarischen Mitteln ausprobiert, sehr interessant!

Wie gesagt, ich habe das Buch auf Englisch gelesen und es war sehr schwer... Wenn jemand Muttersprachler ist und mit altem Englisch sehr gut klarkommt, kein Ding, aber wenn ihr nicht gerade eurer Englisch verbessern wollt und diese Herausforderung mögt, empfehle ich euch eher die deutsche Ausgabe

Liebe

Liebe ist so ziemlich das Hauptthema, aber seid gewarnt: Es ist keine normale Lovestory mit 2 Leuten, die sich mögen und lieben! Zwischen Heathcliff und Catherine läuft was anderes, so eine Art Hassliebe. Sturmhöhe ist halt nichts, wenn ihr eine Lovestory wollt, die schön ist!

Doch auch unsere normale Vorstellung von Liebe kommt vor, aber da will ich nicht zu viel verraten :) Ich war jedenfalls ziemlich froh, dass auch mal eine nicht-krasse zwischenmenschliche Beziehung vorkam :P

Kurz

Wuthering Heights bzw. Sturmhöhe ist anspruchsvoll, aber sehr interessant zu lesen, mit tollen und spannenden Charakteren! Es wurde schon vor einer ganzen Zeit geschrieben, also wäre es eher nicht was für Leute, die nur moderne Literatur mögen.
Durch die ausgelaufenen Rechte sind zumindest auf Englisch Klassiker sehr günstig, also man kann das schon mal versuchen, selbst wenn man sich nicht 100& sicher ist!

Links

Deutsch
Englisch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du etwas zum Post sagen magst, freue ich mich immer über jeden Kommentar und Diskussionen!